KI-noW

Künstliche Intelligenz (KI) für eine nachhaltig optimierte Wertschöpfung, kurz »KI-noW« – unter dieser Überschrift überführen ab sofort Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts für Produktionstechnik und Automatisierung IPA neueste Erkenntnisse und Ergebnisse der angewandten Forschung in die industrielle Praxis. Als Außenstelle der Fraunhofer-Projektgruppe Prozessinnovation in Bayreuth werden in Schweinfurt Lösungen für eine umfassende Vernetzung von Fabriken durch den Einsatz digitaler Werkzeuge für die Industrie erarbeitet.

Wir sind Ihr Ansprechpartner für die Entwicklung durchgängiger Szenarien in Ihrem Unternehmen und zeigen Ihnen auf, welchen Nutzen der Einsatz von KI für das produzierende Gewerbe hat und wie eine Integration entsprechender Anwendungen erfolgen kann. Zur Veranschaulichung zeigt ein extra eingerichteter Showroom mit einer Auswahl an Demostationen, wie KI aufbauend auf einer umfassenden, vernetzten Datenbasis in der modernen Produktion eingesetzt und dem Menschen als mächtiges Werkzeug bereitgestellt werden kann. Dabei werden die drei Bereiche Fertigung, Montage und Supportprozesse adressiert.

Wir unterstützen Sie gerne durch ein systematisches Vorgehen bei Ihren Digitalisierungsprojekten, von der Datenerfassung mittels Sensorik, über die Datenanalyse bis hin zur Digitalisierungsanwendung durch:

  • Prozess- und Optimierungskompetenzen aus verschiedensten Produktionsbereichen und Branchen
  • Technologisches Know-How
  • Messtechnik- und Sensorik-Expertise
  • Datenvorverarbeitungs- und Datenanalysekompetenz
  • Expertise in der industriellen Anwendung