Anwendersichere Handhabung von Metall- und Kunststoffpulver in der additiven Fertigung

Wie handhabe ich Metall- und Kunststoffpulver sicher?

Welche Technischen Regeln bilden dafür die Grundlage?

Wie schaut eine anwendersichere Prozesskette inklusive Peripherie in der Praxis aus?

Diese und weitere Fragen wollen wir Ihnen in diesem Seminar „Anwendersichere Handhabung von Metall- und Kunststoffpulver in der additiven Fertigung“ beantworten. In diesem erhalten Sie einen Überblick über die Normen und Richtlinien, die Sie bei der Anwendung von pulverbettbasierten additiven Fertigungsverfahren zu berücksichtigen haben. Anhand zahlreicher Beispiele aus Forschungs- und Anwenderperspektive wird ihnen praxisnah aufgezeigt, wie die geforderte Anwendersicherheit in der täglichen Arbeitsroutine realisiert werden kann.

Programm

  • Spezifische Gefährdungen von Metall- und Kunststoffpulver
  • Überblick über Technische Standards (Normen und Richtlinien) im Bereich der Anwendersicherheit für die additive Fertigung
  • Handlungsempfehlungen für eine anwendersichere Implementierung pulverbettbasierter additiver Fertigungsverfahren am Beispiel des Laserstrahlschmelzens und des Laser-Sinterns
  • Live-Vorführung aus den additiven Produktionsstätten
  • Fragen und Diskussion

Seminar im Überblick

Zielgruppe

Mitarbeiter, Führungskräfte und Verantwortliche im Bereich der pulverbettbasierten additiven Fertigung

 

 

 

DIe Veranstaltung wird auf deutsch abgehalten.

Teilnahmedaten

Nächster Termin: 28.07.2021

(bereits stattgefunden)

Nächster Termin wird zeitnah bekannt gegeben

Teilnehmeranzahl: Max. 8

Veranstaltungsort: online

Teilnahmegebühr: 590€

Sprache: deutsch

Abschluss & Unterlagen

  • Teilnahmebescheinigung
  • Handout zu den Präsentationsunterlagen
  • Überblick über relevante Normen und Richtlinien in der pulverbettbasierten additiven Fertigung

 

Reservieren Sie hier Ihre Teilnahme für den nächsten Termin

Referenten

Workshop-Highlights

Das Fraunhofer IPA und die KSB haben jeweils in verschiedenen Fachausschüssen zur Erarbeitung von Normen und Richtlinien im Bereich der additiven Fertigung aktiv mitgewirkt. Durch die gemeinsame Workshop-Gestaltung aus Forschungs- und Anwenderperspektive und dem Aufzeigen von Best-Practice-Lösungen für verschiedene Metall- und Kunststoffpulver wird Ihnen eine praxisnahe und ganzheitliche Sicht auf die Anwendersicherheit in der pulverbettbasierten additiven Fertigung ermöglicht. Diese Inhalte werden insbesondere durch eine Live-Vorführung aus den additiven Produktionsstätten.